Home » Tipps und Tricks

Ratschläge fürs Berufsleben

16 Dezember 2010 No Comment

Sicherlich gilt für jedes Berufsleben das altbewährte Motto: “Bloß nicht unterkriegen lassen” . Stetig wächst die Zahl derer, die in einem befristeten Arbeitsverhältnis stehen. Unbefristete Arbeitsverträge sind heute schon fast ein 6er im Lotto. Dennoch, unmöglich ist nichts, und wer seinen Arbeitgeber überzeugt, schafft es. Daher hier ein paar Ratschläge fürs Berufsleben:

Eine wesentliche Grundvoraussetzung ist die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung. Wer nicht genug Flexibilität mitbringt hat meistens schon verloren. Beruflicher Erfolg setzt voraus, dass man in der Lage ist, sich umgehend den Neuerungen anzupassen. Flexibilität ist gefragt. Wer sich innerlich der modernen Technik verweigert, wird im Berufsleben sicherlich immer wieder Rückschläge hinnehmen müssen. Am Ende führt solch eine negative Grundeinstellung meistens sogar zum Arbeitsplatzverlust. Je mehr man dagegen dem Arbeitgeber signalisiert, dass man interessiert ist sich auch in neue Arbeitsabläufe hineinzuarbeiten, desto mehr Türen werden sich öffnen. Zum einen kann diese Einsatzbereitschaft mit einem Festvertrag belohnt werden, zum anderen kann sie einen stetigen Aufstieg auf der Karriereleiter bewirken.
Vermeiden sollte man allerdings im Berufsleben, sich zum notorischen Ja-Sager zu entwickeln, nur um dem Arbeitgeber zu gefallen, oder vielleicht sogar aus der Angst heraus, den Arbeitsplatz zu verlieren. Mitdenken ist angesagt. Eigene Ideen entwickeln, selbständig arbeiten und ein gewisses Maß an Eigenverantwortung mitbringen, all das sind Punkte, die Arbeitgeber positiv bewerten. Kaum ein Chef sieht in seinem Personal lediglich Befehlsempfänger. Konstruktive Vorschläge, die die Effizienz, Produktivität und vielleicht auch den Service und somit die Kundenfreundlichkeit steigern, stoßen meistens auf offene Ohren.

Nicht umsonst haben mittlerweile viele Unternehmen ein betriebliches Vorschlagswesen integriert. Eine rege Beteiligung ist sicherlich eine gute Möglichkeit, dem Arbeitgeber anzuzeigen, dass man mitdenkt und nicht nur gedankenlos ausführt.
Im Berufsleben ist allerdings auch immer eine gewisse Kritikfähigkeit gefragt. Man sollte sich, sofern Kritik berechtigt ist, mit ihr auseinandersetzen, sie ernst nehmen und an sich arbeiten.

Der Kampf um die Arbeitsplätze und deren Erhaltung in den Unternehmen bestimmt fast jedes Berufsleben. Dennoch sollte man sich niemals am Mobbing von Kollegen beteiligen. Im Gegenteil, eine kollegiale Einstellung und die Bereitschaft zur Teamarbeit gelten bei den Arbeitgebern als wichtige soziale Kompetenzen. Schließlich wissen sie: Je besser das Arbeitsklima, desto optimaler der wirtschaftliche Erfolg.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.