Home » Arbeitslosigkeit

Studie: Arbeitslosigkeit kann krank machen

17 August 2010 No Comment

Arbeitsamt by flickr, Moe_Immer mehr Menschen in Deutschland haben mit Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Die Betroffenen leiden nicht nur unter finanziellen Problemen, sondern auch unter gesundheitlichen, wie eine aktuelle Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes zeigt.

Die psychischen Probleme bei einer Arbeitslosigkeit seien hierbei die größte Gefahr, denn diese können auch physische Erkrankungen auslösen. Je länger die Arbeitslosigkeit dauert um so schwerer wird es für die Betroffenen und deren Angehörige.

Bei den 15- bis 24-jährigen Arbeitnehmern liegt die durchschnittlichen Krankheitsquote bei 3%, bei den Arbeitssuchenden in diesem Alter bereits bei 4,4%. Je älter die Betroffenen werden um so höher ist auch das Krankheitsrisiko. Die Gruppe der Arbeitslosen im Alter von 55 bis 59 Jahre ist im Schnitt 2,2 Mal so häufig krank wie die Beschäftigten. Die Krankenstandsquote liegt bei 15,2%!

Zum einen schreit dies natürlich mal wieder nach Verbesserungen auf dem Arbeitsmarkt und beim Arbeitsamt, aber auch nach mehr Gesundheitsförderung unter den Arbeitslosen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund betonte, dass die Präventionsmaßnahmen der Krankenkassen die Arbeitssuchenden gar nicht erreichen würden.

Diese vermehrten Krankheiten sind meist alleine schon der Grund, warum viele nicht den Weg zurück ins Berufsleben antreten können. 45% der Hartz-IV-Empfänger gaben an gesundheitlich angeschlagen zu sein.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.