Home » Berufe, Bewerbung, Stellensuche

Kampagne “Liebe deinen nächsten Job”

10 November 2011 One Comment

“Finde auch Du einen Job, den Du liebst”, so lautet das neue Motto von Step Stone.
Eine tiefe, sehr männliche warme Stimme erzählt, dass es viel wichtiger ist, seiner Berufung
nachzugehen und zum Beruf zu machen, anstatt nur irgendetwas zu arbeiten, damit die Haushaltskasse gefüllt wird.
Die Kampagne betont die Freude am Arbeiten.
Doch ist das wirklich realisierbar?
Kann jeder von uns das arbeiten, was er sich wünscht?


Sicherlich ist der Arbeitsmarkt voller Konkurrenz, das steht ausser Frage.
Der neue Spot von Step Stone soll einen Jeden von uns zu der Antwort “Ja, ich kann, wenn ich will!” motivieren.
Mit genügend Fleiß und Engagement sind Deinen Zielen keine Grenzen gesetzt.

“Freitag schon auf Montag freuen” ist die Devise von StepStone.
Und damit sind sie im Recht.
Es gibt nichts Schlimmeres als jeden Tag aufs Neue morgens aufzuwachen und sich zu ärgern, dass man nun wieder einer Tätigkeit nachgeht, zu der man sich regelrecht quälen muss.
Motivation im Berufsalltag ist das A und O, denn ohne diese können wir nur selten wirklich zufriedenstellende Leistung bieten und unsere Leistung ist schliesslich das, was uns für den Arbeitgeber so unentbehrlich macht.

Jeder von uns hat unterschiedliche Stärken und diese gilt es zu nutzen.
Du hast festgestellt, dass Du schon immer gern im Büro arbeiten wolltest?
Vielleicht liegt Deine Stärke auch darin, dass Du gut im Umgang mit älteren Menschen bist.
In der Altenpflege wird ständig Personal gebraucht – mit entsprechender Qualifikation und Ausbildung kannst Du
es schaffen!

Chemie war in der Schule Dein Lieblingsfach und Du experimentierst gern?
Wohin Dich deine Stärken auch tragen – DU musst den Anfang machen.

One Comment »

  • Steffi said:

    Den Beitrag find ich gut. Macht mich auch irgendwie nachdenglich.
    Wäre cool wenn jeder das arbeiten könnte was er will.
    Ich frag mich dann aber auch, wo die ganzen Jops herkommen solln.
    Ich meine, vieleicht wollen ja 1000ende gerne in einer Statt Zahnazthelferin werden und das dürfte doch er schwierik werden oder?

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.