Home » Job, Karriere

Verdienstmöglichkeiten in der Vorweihnachtszeit: Versandhelfer im Onlineshop u.ä.

30 September 2011 No Comment

cc by flickr/ Bree Bailey

Vor allem in der Vorweihnachtszeit kann der Mensch ein paar Cent mehr im Portemonnaie gut gebrauchen. In dem Zusammenhang sucht vor allem der Bereich Online-Shop und Versandhandel in dieser Zeit viele Aushilfskräfte. Deren Aufgabe besteht darin, die Bestellungen von Kunden in Pakete zu verstauen, und danach zu verschicken. Ferner müssen sie dafür sorgen, dass die Pakete mit ansprechendem Weihnachtspapier umwickelt werden. Doch auch der Winterdienst ist in der Vorweihnachtszeit auf helfende Hände angewiesen. Schließlich fällt nicht erst zum Winteranfang Schnee. Hierbei müssen die Aushilfsjobber kiloweise Streusand in großen Lagerhäusern verstauen, damit er im Notfall griffbereit ist. Darüber hinaus müssen sie im Falle eines plötzlichen Wintereinbruchs auf den Straßen, Geh- und Fahrradwegen dafür sorgen, dass sich auf ihnen keine Schneeberge türmen. Den Leuten, denen diese Knochenarbeit jedoch nur wenig zusagt, könnten sich auch in einem Kaufhaus bewerben. Denn dort werden in der Vorweihnachtszeit Personen für Dekorationsarbeiten gesucht. Diesbezüglich geht es darum, das Kaufhaus weihnachtlich zu dekorieren. Dementsprechend müssen sie Arbeiten verrichten, wie z. B. eine Plastiktanne aufstellen und mit Lametta sowie bunten Kugeln behängen, überall Watte verteilen oder verschiedenfarbige Lichterketten in den Schaufenstern verteilen. Eine ähnliche Arbeit steht mit dem alljährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt in Zusammenhang. Denn nicht immer haben die Händler, die in der Weihnachtszeit ihre Waren verkaufen wollen, Zeit, die dafür benötigten Buden und Stände aufzustellen. So bezahlen diese Leute gut, wenn ihnen eine Person einige Holzbretter mittels Bohrmaschine, Schraubenzieher und Nägeln so bearbeitet, dass eine Hütte daraus wird. Und sie zahlen gleich doppelt so viel, wenn diese Hütte von der jeweiligen Person auch noch mit Tannenzweigen, Mini-Glühbirnen und einem Schild, auf dem bspw. „Gebrannte Mandeln“ stehen könnte, verziert wird. Eine weitere vorweihnachtliche Verdienstmöglichkeit besteht darin, als Kellner zu arbeiten. Denn vor allem in der Vorweihnachtszeit sind die Restaurants rappelvoll und würden im Chaos versinken, wenn sie kein zusätzliches Personal in der Hinterhand hätten.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.