Home » Tipps und Tricks

Gesundes Sitzen am Arbeitsplatz

16 August 2011 No Comment
Bürostuhl

Bürostuhl - flickr/jnyemb

Bei der Sitzhaltung sollte auf folgendes geachtet werden. Die Sitzposition sollte möglichst so sein, dass die gesunde Doppel-S-Form der Wirbelsäule erhalten bleibt. Dafür sind die Arme und Beine im 90° Winkel, die Füße sind flach auf dem Boden, der Brustkorb ist aufgerichtet, die Halswirbelsäule ist gestreckt, der Rumpf ist aufgerichtet, der Kopf wird gerade gehalten und das Becken ist leicht nach vorne gekippt. Des weiteren sollten die Armlehnen verwendet werden, da die Wirbelsäulenmuskulatur sonst das zusätzliche Gewicht der Arme tragen muss.

 

Die Sitzfläche sollte voll ausgenutzt werden (wenn man sich auf beide Hände setzt und dann beide Sitzknochen verspürt so sollte der Schwerpunkt weder vor noch hinter diesen Sitzknochen sein). Es ist empfehlenswert nicht lange in ein und derselben Position zu verweilen, da die Muskulatur der Wirbelsäule so schnell überlastet werden kann. Man kann die Ellenbogen zwischendurch auf den Tisch stützen oder das Becken im Sitzen kreisen, die Arme zwischendurch kreisen oder bewegen und die Beine immermal strecken.

Bei jeder sich ergebenden Gelegenheit sollte man die Zeit nutzen um kurze Spaziergänge zu machen oder einfach nur so ein paar Schritte zu gehen. Sollte man solche Gelegenheiten nicht haben so gibt es verschiedene Sitzhaltungen die sich anbieten. So kann man auf der vorderen Kante des Stuhls mit leicht nach vorn gekipptem Becken und Rumpf sitzen. Man kann aber auch die Sitzfläche voll ausnutzen, sich an die Lehne lehnen. Dabei sollte aber eine Stütze in Höhe der Lendenwirbel vorhanden sein. Oder man setzt sich mittig auf den Stuhl und hält Rumpf und Becken ebenfalls in mittiger Position was die Wirbelsäule aufrichtet.
Um diesen Sitzpositionen nachgehen zu können braucht man die passenden Möbel.

Ein Bürostuhl für langes Sitzen sollte 5 Bodenrollen, eine verstellbare Sitzhöhe (42-55cm), eine nach vorn gewölbte, verstellbare Stütze in Höhe der Lendenwirbelsäule, eine verstellbare Sitzneigung, kurze Armlehnen, eine verstellbare Rückenlehne die bis zu den unteren Brustwirbeln reicht, und allgemein dynamische, Bewegungsfreiheit begünstigende Eigenschaften besitzen.
Fußstützen können die Haltung auch begünstigen, sollten aber eine rutschfeste Unterlage haben und in der Größe angepasst sein. Alternativ kann man für Meetings oder Situationen, in denen man z.B. Dokumente und Konzepte liest, auf einen Relaxsessel wechselt, um die Sitzposition zu variieren.

Der Arbeitstisch sollte höhenverstellbar und Maus und Tastatur ergonomisch sein und genug Platz auf der Tischplatte finden. Der obere Rand des Bildschirms sollte auf Augenhöhe oder niedriger sein.
Allgemein gilt, dass alles mit viel Bewegung verbunden sein sollte, da man durch das Sitzen die Bewegung vernachlässigt.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.