Home » Nebenjob

Nebenjob: Dabei muss man aufpassen

26 Juli 2011 No Comment
cc by flickr/ Sean MacEntee

cc by flickr/ Sean MacEntee

In Deutschland kommt es immer häufiger vor, dass das Einkommen aus nur einer beruflichen Tätigkeit nicht reicht. Daher müssen sich viele zwangsläufig für die Ausübung eines Nebenjobs entscheiden. Folgende Punkte sollte man dabei jedoch beachten um nicht mit dem Arbeitgeber oder gar dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer das Recht auf einen Nebenjob.Der Arbeitgeber darf also generell die Ausübung von Nebentätigkeiten nicht verbieten. Dabei gibt es jedoch einige Einschränkungen: Der Arbeitnehmer sollte nebenbei nicht für ein Konkurrenzunternehmen tätig sein oder seinem Arbeitgeber als Selbstständiger Konkurrenz machen.

Zudem muss der Mitarbeiter während der Arbeitszeit seine vollen körperlichen und geistigen Kräfte für das Unternehmen einsetzen. Strengt die Nebentätigkeit so sehr an, dass sich dies etwa durch Müdigkeit auf die Haupttätigkeit auswirkt, kann auch hier der Chef einem den Nebenjob verbieten.

Was so manch einer nicht weiß, ist, dass das Arbeitszeitgesetz vorsieht, dass Arbeitnehmer werktags nicht mehr als acht Stunden arbeiten dürfen. In Ausnahmefällen darf dies auf zehn Stunden ausgeweitet werden. Ein zusätzlicher Nebenjob beispielsweise in der Nacht verstößt also eigentlich gegen diese Regelung. Eine Tätigkeit am Wochenende ist jedoch möglich. Am besten ist es in jedem Fall nach Möglichkeit mit dem Arbeitgeber über seine Tätigkeit offen zu sprechen.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.